Silke Szymura

Bei Lebensfluss Bestattungen begleite ich Sie in der gesamten Zeit zwischen Tod und Bestattung sowie bei Bedarf auch darüber hinaus.

Meinen alten Job als Informatikerin habe ich aufgeben, um als Bestatterin, Trauerbegleiterin und mithilfe meiner Texte und Bücher Menschen in der lebensverändernden Ausnahmesituation nach dem Tod eines nahestehenden Menschen zur Seite zu stehen.

Durch den frühen Tod meines Lebenspartners in Nepal weiß ich, wie schmerzhaft ein solcher Abschied von einem geliebten Menschen ist. Dort durfte ich erfahren, wie ein natürlicher Umgang mit dem Tod als Teil des Lebens aussehen kann und wie wertvoll es ist, den Abschied selbst aktiv mitzugestalten. Hier in Deutschland fehlt uns eine vergleichbare Sterbekultur, auch wenn vieles bereits im Wandel ist. Mit meiner Arbeit möchte ich für diesen Wandel neue Impulse setzen.

Auf meinem persönlichen Weg und in meiner Arbeit hilft mir eine neue Perspektive auf das Leben, die ich durch meine Erfahrungen in Nepal und in den Jahren danach erleben durfte.

Der Tod ist nicht das Ende, die Geburt nicht der Anfang. Dazwischen entfaltet sich das Leben.

Im Interview mit Thanatos TV erzähle ich mehr über meine Erfahrungen und was ich daraus für das Leben gelernt habe:

 

Im Interview mit Melanie Kustra für ihren Podcast „Vom Leben und vom Loslassen“ spreche ich ebenfalls über meine Erfahrungen und den Weg der Trauer. Ein Weg, der für mich mit tiefem Schmerz und genau darin mit tief greifender Heilung und Veränderung einhergegangen ist. Das Interview finden Sie hier.